Woran wir glauben

Veränderungen sind möglich.

Veränderungen in Organisationen sind nicht einfach. Aber sie sind machbar, wenn die Menschen in der Organisation diese mittragen. Menschen sind bereit und fähig einen Wandel mit zu gestalten, wenn sie ihn verstehen.

Veränderungen können eine positive Kraft haben.

Veränderungen sind allgegenwärtig: Man kann sich nicht nicht verändern. Aber Wandel ist nicht neutral. Unser Ziel ist es, dadurch Chancen zu nutzen, Probleme zu lösen und positive Wirkungen zu entfalten.

Veränderungen müssen gestaltet werden.

Veränderungen brauchen eine bewusste Einflussnahme auf Menschen und Systeme. Systeme haben aber ein gewisses Beharrungsvermögen. Es braucht daher eine „kritische Masse“, um den Wandel tatsächlich herbeizuführen. Der Prozess dorthin ist immer auch schon Teil der Lösung.

Veränderungen gelingen am besten im Dialog.

Veränderungen lassen sich nicht diktieren, sie müssen ausgehandelt und breit abgestützt werden. Dabei gilt: Es gibt nicht die eine Wahrheit, es gibt nur viele (gleichwertige) Wirklichkeiten. Es braucht also einen Dialog, um die verschiedenen Sichtweisen einzubeziehen und zu ergänzen.